Trotz des herbstlichen Schmuddelwetters laufbegeistert

Die Laufabzeichen-Aktion des Leichtathletikverbandes Sachsen unter dem Motto „Gesucht wird die lauffreudigste Schule" konnte von uns nun schon sechsmal in Folge gewonnen werden. Jörg Fernbach, der Vizepräsident Breitensport des LVS, ließ es sich nicht nehmen, die Auszeichnung „Lauffreudigste Schule 2014“ an den Schulleiter Volker Hegewald zu überreichen.

Passend dazu: Traditionell fand am Dienstag (6.10.) vor den Herbstferien der alljährliche Stundenlauf wahlweise um das Fußballfeld oder auf der mit Holzspänen ausgelegten Außenbahn des Dippser Sportparks statt. Mit Nieselregen beginnend, liefen insgesamt 123 Kinder der Klassen 5/6 leichtfüßig wahlweise 15 oder 30 Minuten, 52 Schüler/innen der Klassen 7/8 bewältigten die 45 Minuten und 48 Jugendliche der Klassen 9 bis 12 schafften 60 Minuten. Während der letzten halben Stunde kämpfte sich die Sonne durch die Wolken und strahlte mit den Läufern um die Wette, die stolz auf ihr Durchhaltevermögen waren. [Fotogalerie]

Nur zwei Tage später (8.10.) starteten zwei Mannschaften beim Landesfinale im Crosslauf, dem 9. Sächsischen Schulcup. Im Freitaler Freibad Zacke begrüßten Jens Laetsch, der Referent für Schulsport der Regionalstelle Dresden, und der Wettkampfleiter Michael Gröscho die Läuferschar der WK V bis II. Unsere Mixmannschaft der WK IV (Cora Fischer, Emma Schmiade, Marlene Sophie Riedl, Rudi Weinhold, Adrian Franz) wetteiferten mit weiteren 12 Teams um eine schnelle Laufzeit und erzielten den 8. Platz. Auf Grund des anhaltenden Dauerregens wurde die Laufstrecke zunehmend zu einer Matschstrecke. Deshalb musste die Mannschaft der WK II (Joy-Joela Krügel, Maxi Richter, Lola Bayer, Eric Schöler, Markus Rinke, Jan Bier) alle Kraftreserven mobilisieren! Die Mädchen legten vor: Im Gesamtklassement führte Joy-Joela mit beachtlichem Vorsprung und Maxi erkämpfte den 3. Platz. Von den Mädchen lauthals angespornt, zeigten auch die Jungen den richtigen Biss. Geschafft und bis zu den Ohren mit Schlamm bespritzt, warteten sie gespannt auf das Endergebnis. Super! Das Team siegte mit 9 Sekunden Vorsprung vor dem Sportgymnasium Klingenthal! Absolut happy! Der Siegerpokal wird einen Ehrenplatz bekommen. [Fotogalerie]


Herzlichen Glückwunsch!

Petra Hesse
[zurück]