King of Küchenlatein


Über den Nutzen gewisser Unterrichtsfächer lässt sich streiten. Latein zum Beispiel hat als Potenzmittelchen der eigenen Intellektualität durchaus seine Daseinsberechtigung, stellt sich aber im Alltag als eher unpraktisch heraus. Der Versuch, mit lustigen lateinischen Sprichwörtern Heiterkeit zu stiften, wird entweder mit Unverständnis oder Entnervtheit quittiert. Praktisches Beispiel: "Verdammt, meine Englischlehrerin hat gefragt, für wie alt wir sie halten. Ich habe geantwortet und mich um zehn Jahre verschätzt! Die hasst mich jetzt!"
"Naja, Erare Humanum Est, würde ich sagen. Irren ist menschlich."
"Alter, was glaubst du, wer du bist? Der King of Küchenlatein? Du..." Den Rest dieser Tirade überlasse ich der Fantasie des Lesers.

Sonderlich romantisch scheint Latein auch nicht zu sein. Die aphrodisierende Wirkung lateinischer Liebesschwüre und Komplimente lässt schwer zu wünschen übrig, wenn sie denn überhaupt existiert. Auf den Spruch 'Ocule Tei Clari Sunt', 'Deine Augen sind strahlend schön', reagieren statistisch betrachtet 63 Prozent der Angesprochenen mit "Aus welchem Harry Potter-Band ist das?", dicht gefolgt von "Du sprichst russisch?" und "Hä?".

Aber auch andere Fächer eignen sich wenig zum Becircen. Nicht mal Biologie. Was will man denn da sagen? "Deine Pheromone bringen mein Hämoglobin zum Kochen und überfluten meine Neuronen mit Dopamin und Serotonin, und meine beiden Herzkammern pulsieren synchron im Takt von Rick Astleys 'I will never let you down'." Wahnsinn. Aber man sollte immer das Positive sehen. Wenn man keine Dates hat, kann man seine Zeit anderweitig sinnvoll verbringen. Lernen für Bio und Latein zum Beispiel. Carpe Diem, ihr wisst Bescheid.

Das Einhorn meint: Botschafter, Quo Vadis? Alia Iacta Est. Du musst dich entscheiden. Rotwein oder Weißwein? Vergiss niemals, In Vinum Veritas!

Salvete,
Euer Botschafter des Einhornwaldes.

P.S.: Ich hege keinen Groll gegen die Fachschaften Biologie und Latein und habe sie lediglich zu satirischen Zwecken missbraucht.



 
[zurück]