Ganztagsangebote an unserer Schule

Seit 2002 bietet unsere Schule an beiden Standorten vielfältige Ganztagsangebote sowohl im Rahmen des Unterrichtes als auch im Nachmittagsbereich an.

Kernpunkt unserer innerschulischen Konzeption, die jährlich den neuen Bedingungen angepasst wurde, stellt der TGU (Themengebundener Unterricht) dar, der in den Klassenstufen 5-6 realisiert wird. Im Vordergrund stehen dabei der fächerverbindende Unterricht, die Ausprägung verschiedenster Kompetenzen, Förderung von Kreativität, eine intensivere Vernetzung des Fachwissens und eine veränderte Rhythmisierung.
Er wird an beiden Standorten unterschiedlich durchgeführt. Die Unterschiede erstrecken sich über den zeitlichen Umfang, die eingebrachten Fächerkombinationen, die inhaltliche Schwerpunktsetzung und die von den Fachlehrern vorgenommene Jahresplanung.

Des Weiteren wird im Rahmen des Unterrichts das Fach "Lernen lernen" (Klasse 5-6) durch die Klassenlehrer unterrichtet. Diese haben so neben der Klassenleiterstunde die Möglichkeit, methodische, fachliche und soziale Kompetenzen heauszubilden.

In die Nachmittagsangebote wurden zusätzliche Förder- und Lernangebote, die Hausaufgabenbetreuung sowie Arbeits- und Sportgemeinschaften integriert.
Grundsätzlich streben wir die Teilnahme aller Schüler an einem Ganztagsangebot im Nachmittagsbereich an.

Unsere Ganztagskonzeption wird jährlich den veränderten Bedingungen (Klassenstufen, Fächer, Fachlehrer, Wünsche und Anregungen der Schüler und Eltern) angepasst.

Traditionell stellt die erste Schulwoche den Auftakt des themengebundenen Unterrichts (5-6) dar (Themen siehe Seite fächerverbindender Unterricht).


Themengebundener Unterricht (TGU)

Seit Ende der neunziger Jahre suchten wir für alle Klassenstufen unseres Gymnasiums nach alternativen Lern- und Arbeitsformen. Diese sollten zur Ausprägung vielfältiger Kompetenzen, der Förderung verschiedenster Talente und des kontinuierlichen fächerverbindenden Arbeitens dienen.

Die Teilnahme am Schulversuch ermöglichte uns verbesserte Rahmenbedingungen zur inhaltlichen und organisatorischen Umsetzung. So installierten wir einen Unterrichtstag, an dem der normale Unterrichtsablauf und alltägliche Methoden aufgehoben wurden.

Die Schüler wenden sich an diesem Tag einem komplexen Thema zu, das sie aus der Perspektive mehrerer Fächer zumeist in Gruppenarbeit selbstständig und ergebnisorientiert bearbeiten.

Die inhaltliche Planung obliegt den beteiligten Fachlehrern unter Einbeziehung externer Fachkräfte und Eltern. Mit der Einführung der neuen Lehrpläne im Schuljahr 2004/05 finden wir unseren Ansatz des fächerverbindenden und fächerübergreifenden Arbeitens bestätigt.


Organisation fächerverbindender Unterricht

Standort Dippoldiswalde SJ 2014/15 Inhaltliche Umsetzung
Klassenstufe Rhythmisierung Integrierte Fächer
5 themenbezogen
DE, KU, GE, GEO
Klassenleiterstunde
6 themenbezogen
DE, BIO, KU
Klassenleiterstunde
Standort Altenberg SJ 2014/15 Inhaltliche Umsetzung
Klassenstufe Rhythmisierung Integrierte Fächer
5 themenbezogen
DE, EN,GE, KU,
Klassenleiterstunde
6 themenbezogen
DE,KU,EN
Klassenleiterstunde


Wichtige Partner, für deren Mithilfe wir uns herzlich bedanken, sind:

  • Diakonisches Werk Dippoldiswalde
  • Frau Fiedler- Mohrmann
  • Frau von Appen
  • Schäferei Drutschmann
  • Kunstatelier Hillig
  • Forstamt Bärenfels, Landschulheim Wahlsmühle
  • Grüne Liga Dippoldiswalde
  • Tanzschule Zscharschuch
  • viele Eltern


[zurück]