Altenberger Rennrodler international erfolgreich


Die internationale Siegesserie von Jessica Degenhardt vom RRC Altenberg aus der 12s ist beeindruckend:

Die ersten Goldmedaillen der Saison gewann sie bereits am 30. November 2019 in Igls/Österreich im Weltcup der Jungend A im Einzel und auch im Doppel mit ihrer Partnerin Vanessa Schneider aus Oberhof. Einen Tag später fuhr sie an gleicher Stelle auf den Silberrang im Einzel hinter der Kanadierin Kaily Allan. Die nächsten Siege gab es am 06., 07. und 08. Dezember 2019 am Königssee. Jessica stand sowohl in den beiden Einzelentscheidungen als auch in beiden Doppelrennen, dort gemeinsam mit Vanessa Schneider, auf dem obersten Treppchen des Siegerpodests. Am 3. Adventswochenende galt es in Altenberg vor heimischem Publikum das Können unter Beweis zu stellen und es glückte. Als Einzelstarterin siegte sie zwei Mal und diesmal sogar in der höheren Kategorie der Juniorinnen. Auch im Doppel waren Jessica und Vanessa in der Altersklasse Jugend A wieder die schnellsten im ENSO-Eiskanal. Damit haben sie sich die Startberechtigung bei den Youth Olympic Games im Januar in Lausanne gesichert, Jessica wird dort auch im Einzelwettbewerb antreten.

In Altenberg durfte auch das junge Doppel Moritz Schneider (Klasse 9s) und Maddox Götze (OS Geising) vom RRC Altenberg zum ersten Mal international sein Können unter Beweis stellen und sie fuhren überraschend auf Platz 3. Malyn Lehmann (10B) patze leider mit seinem Partner Marcus Arnold (WSC Oberwiesenthal) im 1. Lauf und kam am Ende nur auf Rang 11. Im Einzel stand er am Ende auf dem 10. Platz in der Ergebnisliste.

Die sächsischen Rodler der Jugend C trugen am 08. Dezember das Rennen um den ENSO-Pokal aus, das Silas Sartor (RRC Altenberg, Klasse 5A) für sich entscheiden konnte. Weitere Ergebnisse: [hier]



[zurück]