An der Außenstelle in Altenberg feiern die Abiturienten

Manchmal muss man eben auch mit einer Tradition brechen, um seine Kreativität entfalten zu können. So geschah es auch am 07.06. in Altenberg.

Da unsere schöne große Sporthalle im Zuge der Bauarbeiten für umfangreichere Events gesperrt ist, mussten sich die Zwölfer eine Ausweichmöglichkeit für ihre Abschlussveranstaltung suchen. Gefunden wurde eine romantische Freifläche hinter dem Internat. Hier versammelten sich alle Schüler und viele Lehrer des Gymnasiums bei strahlendem Sonnenschein, um mit den Großen zu feiern. Die hatten sich in diesem Jahr das Motto "Bauarbeiten und Bauarbeiter am Gymnasium" ausgedacht. So wurde aus dem Platz eine Baustelle, auf der Lehrer und Schüler in ganz speziellen Disziplinen gegeneinander antraten- mit Schaufel, Helm und Schubkarre.

Am Ende konnten wir die Abiturienten würdig in ihre letzte längere Sommerpause verabschieden, bevor sie dann in ein paar Monaten sicher vom "Ernst des Lebens" eingeholt werden. [Fotogalerie]

i.A. K. Fritzsche
Fotos: S. Thomas
[zurück]