Qualifikation zum Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Skilanglauf


Gleich mit drei Mannschaften starteten die Biathleten der Klassen 6 bis 9 im Wettbewerb um die Bundesfinalqualifikation am Dienstag, dem 10. Januar 2017 in Oberwiesenthal. Nach einem anstrengenden Wettkampfwochenende am gleichen Ort hieß es bei eisigem Wind im Kampf um die Sekunden auf dem 2,5 km bzw. 2 km Hinderniskurs noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren. In der Mixed-Mannschaft in der WK IV liefen Nina Lange (6A), Wenke Heinemann (6a Dippoldiswalde), Emma Schmiade, Florian Dießner (beide 7A), Adrian Franz und Janne Schurig (beide 7s) und erreichten hinter den Sportlern vom Gymnasium in Oberwiesenthal und vor der Klingenthaler Mannschaft den 2. Platz. Janne Schurig erzielte in dieser Wettkampfklasse die beste Einzelzeit.

Trotzdem schauten unsere „Kleinen“ ein bisschen neidisch auf den Silberrang der beiden Mannschaften in der WK III, denn dort konnten sich jeweils die ersten beiden für das Bundesfinale vom 20. bis 23. Februar 2017 in Nesselwang qualifizieren. Bei den Mädchen gelang das Luise Thomas (7s), Tina Reichelt, Maxi Böhme, Marit Heinemann, Amelie Zimmermann, Alexa Winkler und Josephine Hickmann (alle 8s) und bei den Jungen gehörten Dorian Endler, Rudi Weinhold, Leon Mensch, Iven Hickmann, Justin Stauß (alle 7s), Franz Jungnickel (8s) und Domenic Endler (9A) dazu. Auch in diesen beiden Wettbewerben gewannen die Oberwiesenthaler Gold und die Bronzemedaillen gingen nach Klingenthal. Alexa Winkler war unter allen Mädchen die Drittschnellste; Tina belegte Platze 6 in der inoffiziellen Einzelwertung. Domenic Endler erzielte die vierte Zeit bei den Jungen.

Wir wünschen den beiden Mannschaften viel Spaß und viel Erfolg, wenn sie im Februar in Nesselwang wieder für unsere Schule an den Start gehen und dafür auf ihre Ferien verzichten.

Ina Strelow


[zurück]