Jolka-Fest in Dippoldiswalde


Es ist zu einer schönen Tradition an unserer Schule geworden, dass die zukünftigen Russischschüler der Klassenstufe 5 im Dezember gemeinsam mit den Russischlehrern das Jolka-Fest nach russischem Brauch feiern. Jolka bedeutet Tannenbaum.

In Russland wird dieses Fest am 31.Dezember gefeiert. Die Kinder tanzen und singen im Kreis rund um den Tannenbaum und tragen Kostüme. Eines der berühmtesten Neujahrslieder ist dem kleinen Tannenbäumchen (auf Russisch Jolotschka) gewidmet und wird überall gesungen. Am Abend verteilen Väterchen Frost und seine Enkelin, Snegurotschka, Geschenke.

Am 21. Dezember konnten die Schüler der Klasse 5 an verschiedenen Stationen Masken und Glückwunschkarten basteln, hörten russische Märchen am Samowar und erfuhren schon viel Interessantes über Russland. Ein Höhepunkt war das von den Schülern der Klassenstufe 10 vorgespielte Märchen "Rotkäppchen" in russischer Sprache. Die Schüler der Klasse 6 zeigten in kleinen Reimen und Dialogen, was sie schon im Russischunterricht gelernt haben und es wurde auch das Lied vom Tannenbaum von Schülern der Klasse 8 vorgetragen.

Zum Abschluss ließen sich die Schüler die hervorragend selbst zubereiteten Pelmeni mit Salat schmecken.

Wir hoffen, dieser Tag hat den Schülern gefallen und danken dem Förderverein herzlich für die finanzielle Unterstützung.

Anne Große


[zurück]