Ausflug der #duftentruppe nach Prag zum Samtenen Karneval

Im November dieses Jahres fand die alljährliche Exkursion des Tschechisch – Kurses in Klasse 10 statt. Vier Tage verbrachten wir in der Goldenen Stadt, um am „Samtenen Karneval“ teilzunehmen und natürlich auch die Millionenstadt kennenzulernen. Wir konnten neben dem Programm auch gut die Sehenswürdigkeiten auf eigene Faust erkunden und waren mitten in der Metropole in einem Hotel untergebracht.

Gleich nach unserer Anreise führten wir unsere selbst gestaltete Stadtführung durch, welche an den Wahrzeichen wie der Burg oder der Karlsbrücke vorbeiführte. Außer dieser hatten wir noch eine Stadtführung zu historischen Hintergründen Prags, sowie eine Besichtigung des jüdischen Viertels.

Zentraler Veranstaltungspunkt war aber der Karneval am Donnerstag, wofür wir im Vorfeld fleißig in einem Studenten – Café Kostüme für den Umzug bastelten. Im vierstündigen Umzug durch die Innenstadt wollten wir auf das Phänomen der Angst vor Flüchtlingen aufmerksam machen.
Der Karneval findet jedes Jahr am Nationalfeiertag, dem 17. November statt und soll mit zahlreichen Demonstrationen auf politische beziehungsweise gesellschaftliche Probleme aufmerksam machen.
1989 gab es viele friedliche Versammlungen gegen das damalige politische System. Jene hatten zur Folge, dass es einen politischen Systemwechsel vom Sozialismus zu einer richtigen Demokratie gab.

Zweimal hatten wir die Gelegenheit in einem typisch-tschechischen Restaurant traditionelle Gerichte preiswert auszuprobieren. Das war ein kulinarisches Highlight.

Wir waren alle sehr glücklich darüber nach Prag reisen zu dürfen und können einen Besuch nur empfehlen. Wir danken Frau Frey und Frau Weber, die diesen Besuch möglich gemacht haben. [Fotogalerie]

-von Marlene Fischer und Vincent Gerlach-

[zurück]