Fechten für Toleranz


Am Montag, den 09.05.2016, war die Klasse 6A um 11.15Uhr in der Turnhalle im Multifunktionsraum bei der Veranstaltung ,,Fechten für Toleranz". Herr Kalb wurde als Paparazzi engagiert!

Zuerst begrüßten sie uns und stellten sich vor. Dann stellten sie uns Fragen die wir mit, „Ja oder Nein" beantworten sollten. Danach spielten uns vier Schüler aus der Schule von Glashütte ein kleines Theaterstück vor. Es ging um Mobbing und um einen Jungen aus Slowenien der von den Anderen ständig gemobbt wurde. Anschließend sollten wir uns entscheiden ob wir in so einer Situation dem neuen Schüler helfen, mit mobben, ja? nichts machen oder was ganz anderes machen würden. Die Mehrheit würde bei so einer Situation helfen. Nun sollten wir selber die Szene nachspielen wo wir dem neuen Schüler helfen, um die Situation zu verbessern. Anschließend bildeten wir einen Stuhlkreis. Dann bekamen wir in Dreiergruppen Kärtchen die wir uns durchlesen sollten und danach entscheiden ob es wenig oder viel Diskriminierung ist. Nun diskutierten wir mit der ganzen Klasse darüber.

Noch zwei Stunden war diese Veranstaltung vorbei und wir bedankten uns bei dem Verein. Wir hoffen das jetzt jeder einmal über das Thema: MOBBING nachdenkt!!!

Von Leonie Kühnel und Vanessa Müller

[zurück]