Landesfinale Handball WK II Jungen 8.März 2016

Obwohl „nur“ Zweiter im Regionalfinale – aber punktgleich mit dem Sieger, der verzichtete – ging's mit nicht mal einer Handvoll echten Handballern ins Abenteuer Landesfinale nach Aue/ Lößnitz. Ziel war es, die "Wir-geben-alles!“-Devise bestmöglichst umzusetzen.

1.Spiel: grandioser Sieg gegen die OS Regis-Breitlingen (Vertreter Leipzigs) 14:7!

2.Spiel: gegen Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium Chemnitz – dem späteren Sieger knapp mit 11:13 verloren. (vergebener 7-Meter, zu viele Fehlwürfe)

3.Spiel: gegen den Vertreter aus Zwickau – A.Schweitzer- Gymnasium Limbach-Oberfronach, dem späteren Dritten, 16:19- verloren in den letzten 2 Minuten; gegnerischer Torwart wurde „berühmt“ geschossen!

4.Spiel: gegen Lessing-Gymnasium Hoyerswerda: Der Sieger wird 2., der Verlierer gewinnt die Holzmedaille...
In den ersten 5 Minuten gab es bei jedem Angriff der Gegner 7-Meter! Und das immer durch die selben Abwehrfehler!Vorn: Fehlwürfe, vergebene 7-Meter... Folge: Moralisches Breakdown - die Holzmedaille war unsere! Schade!

Alle Spieler haben sich in die Torschützenliste eingetragen: David (18); Tom (12) und Markus (10) waren dabei die Erfolgreichsten. Fazit:
  • Mit nur 4 aktiven Handballern ist kein Blumentopf zu gewinnen Die anderen Schulen hatten Spieler renommierter Ligavereine in ihren Reihen.
  • Wenn die Deckung schneller und kompakter agieren könnte, wäre das eine echte Unterstützung für die Torwarte (Moritz und Tim).
  • Angriffe besser ausspielen, genauere Würfe, sowie 7-Meter-Chancen nutzen – und wir sind in Augenhöhe mit Chemnitz und Hoyerswerda!
  • Es spielten: David Voigt; Tom Nobs; Matthias Gerhard; Markus Rinke; Tim Rossek; William Wessely; Emanuel Mietrich; Jacob Lange; Moritz Butze;

    Und übrigens: Wir haben doch 'was gewonnen (neben der Erkenntnis zum Bessermachen)! T-Shirts; 2 super tolle Handbälle; 1 Flasche Sekt (nicht für die Spieler!); Mannschaftsbild mit Rahmen;

    Nächstes Jahr auf's Neue!

    Conny König
    [zurück]