Unser Auftakt im Wissenschatfsjahr 2015

Viele von euch, die in diesem oder im nächsten Schuljahr ihr Abitur machen, möchten studieren.
Gleichzeitig sind sie sich jedoch noch nicht sicher, ob ihr Wahlstudium ihren Fähigkeiten entspricht.
Falls es einigen von euch so geht, nutzt das Angebot, kostenlos an einem Studienfeldberatungstest teilzunehmen und es herauszufinden. Die Beratungstests sind speziell auf Absolventen der Oberstufe in den letzten Jahren entwickelt worden und sind auf die Anforderungen der jeweiligen Studiengänge ausgerichtet. Die Aufgaben der Tests beinhalten fachtypische Problemstellungen aus dem jeweiligen Fachgebiet. Dadurch erhält man Informationen über typische Anforderungen seines Wahlstudiums und kann testen, wie gut man die Aufgaben bewältigen kann. Die Testergebnisse sind also eine gute Entscheidungshilfe bei der Wahl des Studiums.

Die Beratungstests sind speziell auf Absolventen der Oberstufe in den letzten Jahren entwickelt worden und sind auf die Anforderungen der jeweiligen Studiengänge ausgerichtet. Die Aufgaben der Tests beinhalten fachtypische Problemstellungen aus dem jeweiligen Fachgebiet. Dadurch erhält man Informationen über typische Anforderungen seines Wahlstudiums und kann testen, wie gut man die Aufgaben bewältigen kann.

Die Testergebnisse sind also eine gute Entscheidungshilfe bei der Wahl des Studiums.

Die Durchführung und sofortige Auswertung der Tests übernehmen MitarbeiterInnen der Arbeitsagentur Pirna. Am Samstag, den 28.02.2015 ist „Tag der offenen Tür“ am Standort Dippoldiswalde - d.h. die Schule ist geöffnet und wir können diesen Termin für die Tests nutzen.

Der Beginn der Tests ist um 8.45 Uhr. Der Treffpunkt ist 8.30 Uhr in der Aula am Standort Dippoldiswalde. Ihr müsst einen Zeitumfang von ca. 3 Stunden einplanen (einschl. Auswertung).

Tragt euch verbindlich mit eurer Unterschrift und Kurs in die Liste in das entsprechende Studienfeld bis zum 30.01.2015 ein. Ihr erhaltet dann einen Anmeldebogen, der sofort auszufüllen ist und bis spätestens 05.02.15 wieder bei mir sein muss.

Die Listen befinden sich in DW und ALT an den jeweiligen Tafeln für Studien- und Berufsberatung im Schulhaus. Die Teilnehmerzahl sollte zwischen 10 bis 20 Schüler liegen.

J. Reichel
Beratungslehrerin

[zurück]