Über den Tellerrand geguckt

Seit Februar 2015 gibt es die AG „Begegnung fördern. Vielfalt erleben“, welche aus Lehrern und Schülern unseres Gymnasiums besteht. Gemeinsam haben wir uns zum Ziel gesetzt, uns selbst ein Bild von der aktuellen Situation von Flüchtlingen in unserem Landkreis zu machen, diese kennenzulernen und zu unterstützen. Nachdem wir seit Februar fast wöchentlich Kontakt zu verschiedenen Flüchtlingen in Tharandt und Schmiedeberg hatten und daraus Freundschaften entstanden sind, haben wir am 22.05.2015 zu einem gemeinsamen Begegnungsabend in die Kirchenscheune Seifersdorf eingeladen.

Der Abend hat uns alle begeistert. Fast 60 Flüchtlinge, Schüler, Lehrer und Eltern sind an diesem Abend zusammengekommen, um gemeinsam zu essen, zu wandern, Spiele zu spielen oder am Feuer zu sitzen. Trotz der vielen unterschiedlichen Sprachen und der Tatsache, dass sich ein Großteil kaum kannte, war schnell eine Atmosphäre geprägt von Wertschätzung und Großzügigkeit zu spüren. Besonders die fast 25 Flüchtlinge waren dankbar und genossen den Abend, an dem sie ihre Sorgen über ihre Zukunft und ihre Heimat für einige Stunden vergessen konnten.

An dieser Stelle möchte ich mich als Leiter der AG bei allen unterstützenden Eltern und Lehrern, aber vor allem bei den engagierten Schülern bedanken. Es ist beeindruckend, wie unvoreingenommen und warmherzig diese den Flüchtlingen begegnen und ihre Freizeit und Ressourcen großzügig zur Verfügung stellen.   [Fotogalerie]


R. Müller



[zurück]