Dippser Jugendrotkreuz auf dem Podest beim Bundeswettbewerb

Am vergangenen Wochenende (26. - 28. September) stand der diesjährige Bundeswettbewerb des Jugendrotkreuzes in Straußberg (Sondershausen) unter dem Motto "Das grüne Herz im Roten Kreuz". Die Jugendlichen aus dem Dippser Kreisverband errangen dort von 19 deutschen Mannschaften eine hervorragende Platzierung: den dritten Platz.

Nachdem sich das Jugendrotkreuz in der Stufe II (12- bis 16-jährige) bereits auf Kreis- und Landesebene gegen mehrere Konkurrenten durchsetzte, stand der aller zwei Jahre ausgetragene Bundeswettbewerb vor der Tür. Allein die Teilnahme an diesem Wettbewerb stellt einen beachtlichen Erfolg dar, wie der Präsident des Kreisverbandes Günter Braun bei der Verabschiedung am Freitag bereits betonte. In diesem Jahr trug der Nachbarlandesverband Thüringen den Wettbewerb aus. Das Motto "Das Grüne Herz im Roten Kreuz" bringt das austragende Bundesland mit der aktuellen Kampagne des deutschen Jugendrotkreuzes in Verbindung. Das Projekt "Klimahelfer" macht auf die aktuelle Klimasituation und damit einhergehenden gesellschaften Problemen, wie etwa Klimamigration, aufmerksam.

Dementsprechend waren auch die Aufgaben des Wettbewerbes ausgerichtet. In der Ersten-Hilfe, dem Rotkreuzwissen und dem musisch-kulturellen Bereich stellten die Jugendrotkreuzler ihr Wissen, Können und ihre jahrelange Erfahrung unter Beweis. Im sportlichen Themenbereich konnte die siebenköpfige Mannschaft die drei verletzen bzw. erkrankten Teammitglieder kompensieren und erreichte in der Einzelwertung im Bereich "Sport und Spiel" Platz zwei. In der Disziplin "Soziales" belegten 14 der 19 teilnehmenden Mannschaften mit der gleichen Punktzahl den ersten Platz - darunter auch Dippoldiswalde.

Dies zeigt wie leistungsstark alle teilnehmenden Teams der verschiedenen Landesverbände sind. Nur fünf Punkten trennten die Dippser vom zweiten Platz - dem Team des Bayrischen Roten Kreuzes. Einen Heimsieg konnten die Thüringer einfahren - sie gewannen ihren Bundeswettbewerb. Wiedersehen werden sich diese drei Mannschaften in zwei Jahren. Sie werden am Bundeswettbewerb der Bereitschaften teilnehmen, um sich für einen europaweit ausgetragenen Wettbewerb verschiedener Rotkreuzgesellschaften zu qualifizieren.

Stolz auf ihr grandioses Ergebnis bei einem liebevoll organisierten Bundeswettbewerb kehrten die Jugendlichen am Sonntag schließlich müde in die Heimat zurück. Hier begrüßte sie der Präsident Günter Braun zurück und fasste die Begeisterung in Worte. Die Dippser Jugendrotkreuzler sind eines der besten Teams aus ganz Deutschland! Viele Talente konnten mit einer Menge Spaß im Grünen Herzen des Roten Kreuzes in einem einmaligen Team unter Beweis gestellt werden.

[Fotogalerie]

[zurück]