Der Typ, der nie in der Schule war
und instrumentale Gitarrenmusik vom Feinsten



Keiner der knapp 150 anwesenden Gäste hatte erwartet, dass André Stern zu dieser Veranstaltung am 27.06.2014 seinen Lebenslauf, ein Leben ohne Schule, als den Königsweg hin zu einer starken Persönlichkeit mit einem umfassenden Allgemeinwissen und einer hohen sozialen Kompetenz, präsentiert.

Es waren die kleinen Geschichten, vielfach Erlebnisse mit seinem Sohn, die er dem Publikum erzählte. Und bei dieser Gelegenheit verkündete er seine Botschaften, mal locker und spielerisch, mal mit Hinweisen auf neurowissenschaftliche Erkenntnisse seines Freundes Professor Gerald Hüther. Ohne dabei zu missionieren. So wie in seinem Buch stand "Begeisterung" im Zentrum der Betrachtung. Wie kann man Kinder begeistern? Wie kann man Begeisterung, die fast jedem Kind innewohnt, erhalten? Was hemmt Begeisterung? Auf diese und andere Fragen erhielten die Zuschauer im interaktiven Teil seines Vortrages Antworten. Antworten, selten Lösungen für individuelle Probleme. André Stern ist kein Besserwisser. Er ist auch kein Wissenschaftler. Aber er ist ein begeisterter Mensch und er kann begeistern. Und er ist authentisch.

Nachdem es bereits vor dem Vortrag von André Stern eine Kostprobe hervorragender Gitarrenmusik gab, luden die Brüder Simon und Tobias Tulenz im Anschluss zu einem kleinen Konzert ein. Brillant musizierten sie auf ihren Instrumenten. Dem organisatorischen Ablauf geschuldet, verblieben leider nur knapp 50 Zuschauer in der Aula. Diese aber waren begeistert. Ein Großteil des Publikums begab sich zum Film "alphabet" in den Hörsaal.

Dass dieser Freitagabend ein weiterer Höhepunkt im Reigen der zahlreichen Schuljubiläumsveranstaltungen werden konnte, verdanken wir der Firma Selectrona und seinem Geschäftsführer Steffen Söhner. Das regional angesiedelte und global agierende Unternehmen unterstützte die Veranstaltung mit einer großzügigen Spende. Selectrona - "performance by integration", ein Leitspruch der auch zu unserer Schule passen könnte.

Und last but not least gilt unser Dank auch dem Schirmherren, Landrat Michael Geisler, der die finanziellen Ausgaben für Nebenkosten auf ein Minimum beschränkte und unserem Förderverein und einer Elterninitiative, die für den kulinarischen Rahmen sorgten.


Der Reingewinn der Veranstaltung in Höhe von 1051,00 Euro wird unserem Madagaskarprojekt zur Verfügung gestellt.


V.Hegewald
Schulleiter


[zurück]