Siegermedaille für die Special Olympics kommt von Clemens Schröder!


Im November 2010 riefen die Organisatoren von Special Olympics Deutschland an unserer Schule zu einem Wettbewerb für das Medaillenlayout für die vom 28. Februar bis 4. März 2011 stattfindenden Special Olympic National Games auf. Insgesamt wurden 42 Entwürfe von Altenberg und Dippoldiswalde eingereicht. Unter allen Layouts wurde nun der beste Medaillenentwurf ausgewählt.

Der Gewinner des Wettbewerbs ist Clemens Schröder (Klasse 11) aus Altenberg. Er beschreibt seinen Medaillenentwurf so: "Auf der rechten Seite ist der Geisingberg, ein markantes Symbol unserer Region, zu sehen. Da dieser von Geising und Altenberg aus zu sehen ist, stellt dieser auch ein verbindendes Glied zwischen den beiden Austragungsorten dar. Die stilisierte Figur hält das Logo von Special Olympics, wie ein Pokal, in den Händen empor."

Da es zuerst zwei Sieger gab, teilten sich Clemens Schröder und Kristin Krause (Klasse 12), die zweite Gewinnerin, das Preisgeld von 100 Euro. Auf die Frage, was Clemens mit dem Geld machen möchte, antwortet er: "Ich weiß noch nicht genau, was ich mit den 50 Euro mache. Es gibt genug, z. B. der Eigenanteil der neuen Einsatzkleidung der Bergwacht oder so …"

Herzlichen Glückwunsch!


Oliver Neitzel, Klasse 10b
[zurück]