Daniel Postrach forschte am Max-Planck-Institut


Wer den Schüler Daniel Postrach an unserer Schule kennt, sich mal mit Frau Härtel (Biologielehrerin und Leiterin der AG "Biotechnologie") über Forschung unterhalten hat oder spätestens am 29. Dezember 2010 die SZ gelesen hat, der weiß, dass es Schüler an unserer Schule gibt die mit Leidenschaft auf naturwissenschaftlichem Gebiet gelernt haben und gern forschen. So Daniel Postrach, Schüler der 12. Klasse der voller Stolz seine besondere Lernleistung vor den Weihnachtsferien abgegeben hat.
Er hat am Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden gemeinsam mit dem Team um Dr. Naumann geforscht. Dort untersuchte er optimale Einfrierungsmethoden für Mäusespermien.
Mäuse und deren Spermien werden als Versuchsobjekte benötigt, um die Erforschung von menschlichen Krankheiten weiter voranzubringen. Daniel wird mit seiner Arbeit am Wettbewerb "Jugend forscht" teilnehmen. Frau Härtel, seine Mentorin, wird ihn auf diesem Weg weiter begleiten.

Wir wünschen ihm viel Erfolg!

Fachbereich Biologie/Chemie
[zurück]