Was machen Lehrer in den Winterferien 2008?

Einige Lehrer fahren in den Urlaub, um sich zu erholen und für das 2. Halbjahr neue Kräfte zu sammeln. Andere korrigieren zum Beispiel Vorabiture, nutzen die Ferienzeit zum Vorbereiten von größeren Unterrichtsprojekten oder bilden sich fort. So saßen am Rosenmontag und Faschingsdienstag Lehrer des "Glückauf"-Gymnasiums als Lernende mit eigenwilliger Verkleidung im Hörsaal. Im Mittelpunkt des Unterrichts standen die Maßnahmen der ersten Hilfe bei Störungen des Wohlbefindens, bei Erkrankungen oder gar bei Unfällen.

Im regelmäßigen Turnus muss jeder Lehrer sich auf diesem Gebiet fit halten, um im Ernstfall im Schulalltag, bei Exkursionen oder in der Freizeit fachgerecht helfen zu können. Kompetent, praxisnah und sehr interessant vermittelten uns die Fortbildner vom DRK Dippoldiswalde die Inhalte. Bei den praktischen Übungen musste jeder beweisen, dass er gut aufgepasst hat und alle Handgriffe richtig sitzen. Trotz aller Ernsthaftigkeit gab es, wie auf den Fotos zu sehen, allerlei zum Schmunzeln.

[zurück]