Erfolgreiche Teilnahme am Bundeswettbewerb in Frankfurt/Main


[Fotogalerie]

BildVom 15. bis zum 17. Juni waren wir als Vertreter Sachsens zum Bundeswettbewerb der deutschen Schülerfirmen gefahren. Nach reichlichen sechs Stunden fahrt kamen wir gegen 13:30 Uhr am Sonntag in Frankfurt an. An diesem ersten Tag fand ein kurzer Empfang im Frankfurter Römer statt und alle Firmen durften ihre Stände im Gebäude der Industrie- und Handelskammer aufbauen. Danach folgte eine dreieinhalbstündige Schifffahrt auf dem Main, auf welchem der Abend mittels eines gelungenen Buffets ausklang.

Nach ein paar Stunden Schlaf und einem Frühstück im Hotel ging es wieder in das Gebäude der IHK Frankfurt, wo dann 8:30 Uhr der eigentliche Bundeswettbewerb gestartet wurde. Das heißt, dass die Jury an die einzelnen Stände der Schülerfirmen ging und eine individuelle Befragung durchführte. Sie verschafften sich damit einen groben Überblick über das Unternehmen. Danach fingen die Schülerfirmen an, sich der Jury und dem Publikum zu präsentieren. Gegen 16 Uhr folgte dann die Preisverleihung, welche alle mit Spannung erwarteten. Als Sieger stellte sich "Image.BB" aus Böblingen in Baden-Württemberg heraus. Diese stellten einen modular aufgebauten Werbefilm für die Region vor.

Leider schaffte es "Run 4 Life" nicht auf einen Podiumsplatz, dennoch gab die Jury ein positives Echo zurück. Vor allem das soziale Engagement wurde gelobt.

Am Montagabend fand als krönender Abschluss der Unternehmerball an. Gemeinsam fuhren wir in das Herz Frankfurts und feierten bis 01 Uhr des nächsten Tages bei richtiger Partymusik in den Morgen hinein. Ein kleiner Chill-Out von 10 bis 12 Uhr am Dienstag in Form eines Brunches brachte die Schülerfirmenmitglieder ein letztes Mal zusammen, bevor es dann wieder nach Hause in die Heimat ging. Geschafft und müde fuhren wir dann wieder zurück nach Dippoldiswalde. Alle haben viele neue Erfahrungen gesammelt und drei Tage voller Spaß und Abwechslung gehabt. Gemeinsam sind wir stolz, im Namen Sachsens nach Frankfurt gefahren zu sein und glauben, unser Heimatbundesland würdig vertreten zu haben.

Als letztes steht noch die 2. Hauptversammlung an, nach derer das Unternehmen nach einem Schuljahren erfolgreichen Bestehens aufgelöst wird.

Weiter Informationen zur Schülerfirma Run 4 Life gibt es unter [www.run4life.de.vu].



Leo Schiller, Run 4 Life




[zurück]